Mehr als Genug

Predigt: Andy Mason / Sonntag, 19. März

Derselbe Gott, der deinen Körper heilen kann, kann auch deine Arbeit oder deine Stadt heilen. Du bist nicht nur gerettet, um in den Himmel zu kommen, sondern um Gott, den Vater, hier auf der Erde zu repräsentieren.

Und Gott segnete sie, und Gott sprach zu ihnen: Seid fruchtbar und vermehrt euch, und füllt die Erde, und macht sie euch untertan; und herrscht über die Fische des Meeres und über die Vögel des Himmels und über alle Tiere, die sich auf der Erde regen! 1. Mose 1,28

Eine Herrschaft auszuüben bedeutet nicht zu kontrollieren. Gott hat auch nicht gesagt: „Füllt die Gemeinden“, sondern „Füllt die Erde“. Gott hatte einen perfekten Garten geschaffen und die Menschen gingen mit Gott in der Kühle des Tages. In diesem Garten vor dem Sündenfall gab es bereits Arbeit. Es gab also Arbeit vor dem Fluch, deshalb wird es auch Arbeit in Ewigkeit geben. In der Ewigkeit werden wir nicht nur rumsitzen. Wir werden etwas zu tun haben und es wird gut sein. Gott hat die Erde geschaffen wie ein Künstler, der ein Meisterwerk gemacht hat. So hat er auch dich gemacht. Er hat mit dir die Ewigkeit im Sinn. Wenn du anfängst, mit seinen Plänen und Absichten eins zu werden, fängt die Ewigkeit in dir an, lebendig zu werden.

Das ursprüngliche Mandat von Gott an die Menschen war, fruchtbar zu sein, sich zu vermehren und die Erde sich untertan zu machen. Adam hat das dem Teufel gegeben, aber Jesus holte es zurück. Jesus sagte, er habe alle Autorität. Also hat der Teufel keine mehr. Er kann nur so viel haben, wie du ihm gibst. Der Teufel ist der Vater der Lüge. Wenn du also Lügen glaubst, dann gibst du dem Teufel damit Macht. Jesus ist die Wahrheit. Er hat das ursprüngliche Mandat wiederhergestellt und es ist Zeit, dass wir darin gehen und leben. Du musst wissen, wie Gott wirklich ist und aufhören wie ein Sklave zu leben und alles Armutsdenken ablegen. Alle Autorität im Himmel und auf der Erde sind uns gegeben, aber wir haben so oft einen Hirnschaden und denken, es ist nicht genug, der Teufel ist so groß, die Dinge sind so schwer etc. Wir geben uns oft mit weniger zufrieden. Gott hat so viel mehr.

Mehr als genug - Predigt von Andy Mason

Wir müssen unser Denken ändern. Wenn wir uns bei den himmlischen Ressourcen eingeklinkt haben, dann haben wir mehr als genug. Jesus hat nicht nur Leben gebracht, sondern überfließendes Leben. Stelle Gott zur Verfügung, was du hast, auch wenn es nach nichts aussieht, dann wird er es gebrauchen und vermehren. Jedes Mal, wenn du das nimmst, was du hast, dann wird es mehr sein als genug. Armut schaut nach jemandem, der mehr hat, vergleicht sich und denkt, dass man selber zu wenig hat. Wenn man mit der Armutsmentalität denkt, dann sieht man auf die fehlenden Ressourcen, auf das, was die anderen mehr und besser haben. Man vergleicht sich immer mit anderen, die mehr haben. Das lässt den Mut schrumpfen. Aber die himmlische Mentalität ist nicht limitiert auf das, was man auf dem Bankkonto hat. Man ist dankbar und sieht, was Gott einem alles geschenkt hat, ist bereit, das einzusetzen, auch für andere und wird von Gott beschenkt.

Wer einsetzt, was Gott ihm gegeben hat und großzügig ist, bei dem wird Gott sich stark erweisen. Du kannst in deinem mittelmäßigen Leben weiterleben und auf alles, was du hast „meins!“ schreiben, aber du kannst auch Gott alles zur Verfügung stellen. Wir denken, wir geben ihm unser Bestes, aber das ist in seinen Augen nur wie Kieselsteine. Er gibt uns stattdessen Diamanten. Wir stellen ihm manchmal nicht alles zur Verfügung, weil wir ihn nicht wirklich kennen. Wer ihn richtig kennengelernt hat, der kann ihm alles geben. Liebe Gott und diene ihm mit allem. Was auch immer du tust, tu es zu seiner Ehre. Nimm das, was Gott hat in Anspruch. Er erzieht uns zu Söhnen und Töchter, die fähig sind, gute Entscheidungen zu treffen. Lerne, Gott zu vertrauen und ihm die Kontrolle abzugeben. Gott will nicht nur deine Bedürfnisse stillen, sondern auch deinen Träumen und dem Verlangen deines Herzens begegnen. Bei ihm gibt es unbegrenzte Ressourcen. Was würdest du tun, wenn du Zugang dazu hättest, wenn du tausend Mal mutiger wärst und Geld keine Rolle spielen würde?

Vertraue nicht deiner Fähigkeit, dich an ihm festzuhalten, sondern vertraue Gott und seiner Fähigkeit, dich festzuhalten. Wir haben einen Gott, der gesagt hat, dass er uns niemals verlassen wird. Er ist der Gott der Wunder. Was ist dein Traum und was würdest du tun, wenn du wirklich glauben würdest, dass Gott mit dir ist. Was würdest du verändern? Was würdest du unter der Woche mit deinem Gott tun?