TIME IS RUNNING OUT!

Am Sonntag, den 13.9.2015 war nicht die Entrückung der Christen, wie ein aktuelles Buch es vorher prophezeit hatte!

Alle Berechnungsversuche, Studien, Forschungen und theologische Recherchen des Autors haben NICHT das erhoffte und berechnete Ergebnis gebracht…!

Der Plan Gottes, den Er in den letzten Tagen mit der ganzen Erde hat, ist nicht abhängig von menschlichen Kalkulationen oder Spekulationen. Im Gegenteil! Gott wird absolut souverän, kristallklar und zeitlich exakt Seine Pläne vollführen!

Dabei gibt es wahrscheinlich bei den meisten Lesern nicht den Hauch eines Zweifels, dass wir der Wiederkunft Jesu enorm nahegekommen sind. Die Zeichen der Zeit, die uns die Bibel offenbart, sprechen diesbezüglich eine zu deutliche Sprache!

Viel entscheidender aber als ein Datum ist die Frage, wie jeder Einzelne von uns die verbleibenden Tage, Wochen, Monate oder vielleicht Jahre oder Jahrzehnte verbringt bzw. nutzt, die ihm bleiben.

Es gibt häufig „zwei extreme Sichtweisen“, die das Alltagleben von Christen bestimmen:

1.)     Jesus kommt so bald, dass es sich gar nicht mehr lohnt, etwas Besonderes mit seinem Leben anzufangen.

2.)     Jesus kommt noch lange nicht, bzw. gar nicht. Deswegen hat man alle Zeit der Welt, irgendwann später einmal etwas anzupacken.

Beide Haltungen sind grottenfalsch und gefährlich! Am besten kann dies verdeutlicht werden an den Aussagen des Apostel Paulus, der vor fast 2000 Jahren Folgendes schrieb:

„Und wir sollten einander lieben als solche, die die ZEITEN VERSTEHEN, dass nämlich die Stunde SCHON DA ist, dass wir vom Schlaf aufwachen sollten; denn jetzt ist unsere Errettung näher, als da wir gläubig wurden. Die Nacht ist vorgerückt, der Tag aber ist NAHE. So lasst uns nun ablegen die Werke der Finsternis und anlegen die Waffen des Lichts! Lasst uns anständig wandeln wie am Tag, nicht in Schlemmereien und Trinkgelagen, nicht in Unzucht und Ausschweifungen, nicht in Streit und Neid; sondern habt den Herrn Jesus Christus angezogen und treibt nicht Vorsorge für das Fleisch, so dass die Begierden erregt werden!“ (Römer 13, 11-14)

Sehr interessant: Wenn es um die Deutung der Zeit geht und deinen Umgang damit, geht es IMMER auch um deinen Alltag, die Lebenspraxis, das, was du tust und wie du aktuell lebst. Es ist nichts Weltfremdes oder religiös Frommes, Seichtes oder Theoretisches!!!

Es geht schlicht darum, wie du im HEUTE deinen Alltag gestaltest: ohne Fressen, Saufen, Exzesse, sexuelle Ausschweifung, Streitereien, Neidereien, etc. Die Bibel nennt dies alles die „Begierden des Fleisches“ (des alten, gottlosen Wesens) und die „Werke der Finsternis“ (also Taten, deren Inspiration aus dunklen Quellen stammt…). Sie alle bringen dir den geistlichen Niedergang!

Geistlich fit werden NUR die sein, die die Zeiten geistlich beurteilen lernen und sich folglich aus jeder Form geistlicher Hypnose und Einlullens aufwecken und wegreißen lassen (durch das Wort Gottes und durch Seinen Heiligen Geist)!

Zwei Dinge sagt Gott:

1.) „Der Tag ist NAHE!“.

2.) „Du kannst perfekt darauf vorbereitet sein!“

Und wenn Er dies sagt, stimmt es!

Also: (Vers 11 – 14)

  • Sei ein Mann/eine Frau der „Liebe“. Höre nie auf, den Anderen zu lieben!
  • Sei voll „bekleidet mit Jesus“, Seiner Gerechtigkeit, Seinem Wesen, Seiner Gnade.
  • Benutze die „Waffen des Lichts“: das Wort Gottes, das Gebet, den Glauben, die Verkündigung Seiner guten Botschaft, das Blut Jesu, etc.!
  • Wandle „anständig im Alltag“ und sei ein Vorbild in allen großen und kleinen Dingen!
  • Lege alle „Werke der Finsternis“ aus Überzeugung ab!
  • Treibe „keinerlei Vorsorge für das Fleisch“ (das alte, gottlose Wesen)
  • Lass „keine negativen Begierden“ in dir wach werden, auch kein negatives Denken und Reden!

Damit bist du voll in der Spur dessen, was der Herr für dich in diesen letzten Tagen vorbereitet hat. Auch ohne dass du ein konkretes Datum vor Augen hast!

So sagt es die Heilige Schrift!

Genau das glaube ich von ganzem Herzen! Du auch?

Ganz lieben Gruß

 

Euer Peter