Der neue Verwaltungssitz des Gospel Forums Stuttgart wurde am 7. Februar feierlich eingeweiht

Am Sonntag den 7. Februar 2016 wurde der neue Verwaltungssitz des Gospel Forums Stuttgart feierlich seiner Bestimmung übergeben. Tausende Menschen schauten sich nach den Gottesdiensten die neuen Räumlichkeiten an.

Die Gemeindeverwaltung wird durch die Fertigstellung deutlich entlastet werden. Für eine Bau-Investition von 1,3 Mio. EUR erhält die Gemeinde mehr und bessere Arbeitsflächen auf 2.600m². Ihre vielfältigen Aktivitäten, soziale Projekte, theologische Schulen, Jugendaktionen, das neue Gebetshaus, die Medien Abteilung und andere Zweige waren früher über mehrere Standorte im Stadtgebiet verteilt. Für den verantwortlichen Pastor Peter Wenz geht ein Traum in Erfüllung.

Eröffnung Junhansstr 7 - Liveübertragung

Liveübetragung aus dem neuen Gebäude während des Gottesdienstes, so konnten Tausende die feierliche Eröffnung durch den Architekt Jan Escher und Geschäftsführer Thomas Berner miterleben.

„Die Verwaltung ist nun, 15 Jahre nach Erstellung des Gospel Forums, im gleichen Areal untergebracht, wie das große Gemeindezentrum. Das spart uns viel Zeit und Hin- und Herfahren. Außerdem ist viel neuer Raum geschaffen worden für die beständig wachsende Gemeinde mit ihren vielen Betätigungsfeldern, besonders im Bereich der Arbeit mit Migranten, Flüchtlingen, Kindern und Jugendlichen.“ sagte Peter Wenz am Rande der Eröffnung.

Das Engagement der Mitglieder und Freunde des Gospel Forums sorgte für sehr viel Dankbarkeit und Anerkennung. Die Gemeindeleitung ist völlig verblüfft von tausenden Helferstunden, die ehrenamtlich geleistet wurden. Der gesamte Innenraum der ersten drei Stockwerke wurde entkernt und komplett neu konzipiert. Zwischen dem neuen Verwaltungsgebäude zum Gemeindezentrum entstanden interne Verbindungen, die die Wege kurz halten. Die Büroflächen passen zum heutigen Bedarf und können erweitert werden. Im Erdgeschoss konnten die bestehenden Seminarflächen des heutigen Gemeindezentrums verdoppelt werden. Großzügige Flurbereiche mit vollverglasten Raumelementen tragen dem Gedanken Rechnung, eine offene und einladende Gemeinde für jedermann zu sein. Auch von Außen wurde mit viel größeren Fensterflächen mehr Licht hineingelassen. Das bestehende Gebäude bekam einen Vollwärmeschutz, zum Teil neue Parkettböden, Heizungen, Sanitäranlagen und so weiter.

„Das Bauvorhaben wurde durch den Architekten vom Büro SCHILLING ESCHER ARCHITEKTEN, die Bauleitung und die zahlreichen Fachleute in beeindruckender Weise umgesetzt.“ sagte Wenz

So ist ein moderner Neubau entstanden, in dem viele neue Aktivitäten ein Zuhause finden werden, die den unterschiedlichen Bedürfnissen der verschieden Gruppen aus über 80 verschiedenen Nationen dienen werden, die jede Woche im Gospel Forum zusammenkommen.

Eröffnung Junhansstr 7 - Liveübertragung

Tausende Menschen schauten sich nach den Gottesdiensten die neuen Räumlichkeiten an