Wichtige Weichenstellungen in China

Im April verbrachte ich eine Woche zusammen mit verschiedenen nationalen Leitern aus der Geschäftswelt, Fürbittern und Hauskirchengemeindeleitern.

Es war eine außergewöhnliche Zeit – noch nie habe ich in meinem Leben Manifestationen aus der unsichtbaren Welt und Wetterkapriolen in einer Häufigkeit wie dieser erlebt. Dies waren ganz eindeutig Begleiterscheinungen für das, was geistlich während dieser Tage abging.

Versammlung in einem Bergdorf

Versammlung in einem chinesischen Bergdorf

Zum einen wurde die Vision der Chinesen vorgestellt: “Ein Gürtel – eine Route” (ein politisches Schlagwort, das die wirtschaftliche Marschroute Chinas auf der Weltbühne beschreibt). Zum anderen wurde dies ergänzt durch die geistliche Komponente: “Jeder Ort ist ein Altar”. Es ist äußerst spannend mit dabei zu sein, zu zusehen und zu hören, wie Gott die Chinesen in einer Zeit wie dieser gebraucht. Eine moderne Missionsbewegung mit der Regierung und der Wirtschaft als Wegbereiter. All das ist natürlich umkämpft!

FW84 Seite5_China1 chinesische Kinder hören das evangelium

chinesische Kinder hören das Evangelium

Einheit ist ein wichtiger Schlüssel für das Erleben des Übernatürlichen in diesem Ausmaß! Für die Chinesen ist das Thema nicht einfach, aber wenn Gottes Geist wirkt, ist nichts unmöglich!

Mehr davon werde ich euch dann live am 5. Juli im GOSPEL FORUM berichten. Ich freue mich schon auf euch.

Karin Anrich / China

Posted in: