Manipuliert – oder was?

Predigt: Peter Wenz / Sonntag, 27. Mai 2017

Definition:

  • Zunächst ganz neutral: etwas mit der Hand tun, ausführen
  • Form der Beeinflussung anderer Personen zum eigenen Vorteil mittels unterschiedlicher Methoden! Der andere soll dies am besten gar nicht merken!
  • Aus dem Lateinischen: Mit etwas die eigenen Hände füllen, etwas in den Griff bekommen und damit beeinflussen

Manipulation GOSPEL FORUM Blog

1. Jeder hat damit zu tun!

  • Jeder erlebt Manipulation und das jeden Tag (zumindest den Versuch dazu), bspw. durch TV, Werbung, Politik, Schule, Kinder, Sport, Arbeitsplatz, Pokern, etc.
  • Man spricht darüber: z.B. Wahlmanipulation, Wettmanipulation, Spielmanipulation, Abgasmanipulation, Genmanipulation uvam.
  • Jeder tut es – bewusst oder unbewusst, weil man beeinflussen will (schon kleine Kinder tun das!)

2. Ein Riesen Thema in der Bibel

  • 1. Mose 3: Die 2-fache Manipulationsstrategie des Teufels:
    o Sollte Gott gesagt haben… Der Teufel stellt das Wort von Gott in Frage.
    o Gott meint es nicht wirklich gut mit dir! Gott meint es gut mit uns, aber es kommen schlechte Gedanken und wir glauben dann etwas Falsches.
    o Falsche Versprechungen / raffinierte Angebote. Man meint, alles Mögliche brauchen zu müssen oder dass man zu kurz kommt. Wenn solche Dinge im Leben sind, sind wir irgendwo vom Teufel manipuliert worden. Aber es gibt Freiheit davon.
  • Das Gleichnis vom vierfache Ackerfeld:
    o Druck durch Verfolgung
    o Geldliebe
    o Sorgen der Zeit
    o Vergnügungssucht
    Wer diesen Dingen nachgeht, bei dem hat die Manipulationskraft schon ihre Wirkung. Gottes Wort warnt uns vor diesen Dingen. Es soll uns nichts wichtiger werden als Gott und wir sollen unsere Sorgen Gott abgeben.
  • Die Galatergemeinden: verhext (Gesetzlichkeit)! Es passiert so schnell, dass nur noch das Äußere übrigbleibt und die Freiheit in Christus verloren gegangen ist. Hier gilt es, gut aufzupassen und wachsam zu sein.
  • Endzeit: Warnung vor Täuschung/Verführung etc. Gott will, dass wir nicht durch Negatives manipuliert werden, sondern frei sind auch in herausfordernden Zeiten.

3. Die Methoden der Manipulation – so zahlreich, wie es Menschen auf Erden gibt!

Bspw. durch Worte (bspw. „wie kannst du nur…“), durch Blicke, durch Schweigen (was zu totaler Verunsicherung führt), Angst einjagen, süßlich und lieblich umgarnen, durch Selbstsicherheit, Angeberei, Wissen, Dummheit, Opferhaltung („Immer ich…“), „Du tust mir weh“, uvam.

4. Manipulation und deine Zukunft!

  • Eine 2-fache Festlegung!
    o Ich will mich grundsätzlich nicht manipulieren lassen.
    o Ich will nicht manipulieren.
  • Das Wort Gottes wird dich schützen! Gottes Wort ist Geist, ist Leben und ist Wahrheit und sein Wort macht frei. Auch deshalb ist es so wichtig, jeden Tag Zeit in Gottes Wort zu verbringen. Fülle deinen Geist damit.
  • Geistliche Gemeinschaft bewahrt dich! Auch das gibt Schutz. Wir brauchen einander. Der eine spürt und erkennt Dinge, die dem anderen verborgen sind und umgekehrt.
  • Lerne, dem Heiligen Geist zu gehorchen! Er ist der, den man zur Hilfe herbeiruft. Er führt dich in alle Wahrheit, das bedeutet, er schützt auch vor Lüge und Manipulation. Gib ihm Raum wie nie zuvor in deinem Leben. Bete viel im Heiligen Geist. Sage Gott, wie wichtig er für dich ist und bete ihn an und du wirst voll werden mit dem Heiligen Geist.

Die Salbung, die ihr von ihm empfangen habt, bleibt in euch! Aus diesem Grund habt ihr es nicht nötig, dass euch jemand eines anderen belehre, sondern genauso, wie seine Salbung euch über alles belehrt, so ist es auch wahr und keine Lüge ist dabei! So wie sie euch belehrt, bleibt in ihm! 1. Johannes 2,27