WESTAFRIKA – Mission Kalima

Wir möchten Euch teilhaben lassen an den aktuellen Nachrichten von unseren Freunden und Partnern in Westafrika:

In Senegal war der Höhepunkt der letzten Wochen die Hochzeit von Jean und Bénédicta Sadio am 6. Juli. Wir freuen uns riesig mit den beiden.

In Dakar hat unsere Gemeinde ihre Mitglieder zur persönlichen Evangelisation ermutigt und dies hat einen neuen Wind der Hingabe und Begeisterung bewirkt und einige neue Leute kommen seitdem zu den Gottesdiensten.

In Niger führten unsere Mitarbeiter in den Dörfern Jungschararbeit mit Kindern und Hygieneschulungen mit Erwachsenen durch. Oft öffnet Gott zuerst eine Tür unter den Kindern und über die Kinder erreichen sie dann auch die Eltern.

In Conakry, Guinea, waren unsere Mitarbeiter über den Sommer mit der Missionsschule und dem Ausbau des Missionszentrums beschäftigt.

Während der Regenzeit in Conakry haben sie Gottes Bewahrung bei den Bauarbeiten erlebt: als sie gerade drei Tonnen Zementsäcke gekauft und angeliefert hatten, mussten sie sich beim Abladen sehr beeilen, um nicht vom Regen überrascht zu werden. Alle verfügbaren Männer der Gemeinde haben mitgeholfen. Und gerade als der letzte Zementsack abgeladen war, fiel der Regen.

Das war ein Zeugnis zur Ehre Gottes für sie alle und für ihre Nachbarn!

Anfang September fand die große Mitarbeiter-Konferenz in Conakry statt und parallel dazu vormittags ein Fortbildungsseminar für die Schul-Lehrer.

Über 400 Pastoren, Gemeindegründer und Lehrer aus allen Landesteilen waren dabei, die auch alle im Missionszentrum in Conakry beherbergt und verköstigt wurden. Luc Bussière und Vincent Pascazio aus Frankreich haben vor allem im Lehrer-Seminar gedient, Achim und Sabine bei der Konferenz.

Wir erlebten eine starke Gegenwart Gottes im Lobpreis, beim Gebet, bei der Verkündigung des Wortes und bei den Ministry-Zeiten.

Wir danken Gott, dass er zu uns gesprochen, uns ermutigt und gestärkt hat und für den guten Austausch und die Gemeinschaft untereinander.

Vielen Dank für Eure Anteilnahme und Eure Unterstützung !

Herzliche Grüße,

Achim und Sabine Eichhorn