DEUTSCHLAND-Kleine Gruppen mit großer Wirkung

Die Besucher unserer Gemeinde kommen aus ganz unterschiedlichen Richtungen mit unterschiedlichen Interessen. Daher haben wir in den letzten sechs Monaten den Schwerpunkt auf kleine Gruppen gelegt. „Frauen mit Herz“: Unter diesem Motto treffen sich die Frauen. Im Oktober war sogar Bärbel Ferch aus Berlin zu Gast, im November gab es ein gemeinsames Malen und im Dezember ging es weihnachtlich kreativ zu.

In der Gebetschule geht es darum, mit Leidenschaft zu beten und zu lernen auf Gott zu hören. Wie lerne ich zu unterscheiden ob es wirklich Gottes Stimme war? Das Miteinander gibt dazu Sicherheit.

In Sassnitz auf Rügen treffen sich alle, die ein Herz für die nordöstlichste Stadt Deutschlands haben. Gerade diese Gruppe ist von uns am weitesten entfernt, ganze 60 km trennen uns. Das schöne ist, dass dort junge Christen und „alte Hasen“ zusammenkommen.

Engagierte Pfadfinder fanden sich als Mitarbeiter, um einen neuen Royal Ranger Stamm – Nummer 561-  aufzubauen. Am Rand eines sozialen Stadtteils hat die Stadt uns ein Grundstück zur Verfügung gestellt. Diese gilt es zu erobern. Die ersten Kinder aus der Gegend mischen schon richtig mit.

Dienstags trifft sich morgens eine Gruppe zum Bibelfrühstück. Das heißt, jeder darf etwas mitbringen um eine Stunde frühstücken plus einer Stunde Bibellesen. Alle Fragen sind dort erlaubt. Niemand wird ausgelacht, wenn er etwas nicht versteht. Dieses Treffen ist besonders für die Menschen ein Angebot, die sonst eher alleine zu Hause sind.

Das erste Fazit der kleinen Gruppen: Man lernt sich viel besser kennen, man kann einfacher neue Leute dazu einladen, aber auch Menschen in die nächste Stufe des Glaubens begleiten.

Schöne Grüße,Claudia und Udo Richter